Herzensangelegenheit

Der Verein Hundehilfe Mariechen arbeitet mit Tierschützern aus der Toskana und dem Süden Italiens zusammen, um Hunde aus schlechten Lebensverhältnissen oder von der Straße zu retten. Es werden vom Welpen bis hin zum Senioren sowie Hunde mit Handicap aufgenommen und vermittelt. Dem Verein ist nicht daran gelegen, möglichst viele Hunde zu vermitteln, sondern dass Hund und Familie zusammenpassen und ein langes glückliches Leben gemeinsam verbringen können.

Aber nicht nur allein in der Vermittlung ist der Verein tätig, er unterstützt auch kleine private Hundeasyle durch Futterspenden sowie Materialien für Unterstände und Arbeitseinsätze von Freiwilligen vor Ort.

Hund des Monats

Ich möchte euch die liebe Betulla vorstellen. Eine sehr verschmuste Hündin, lieb, offen und freundlich. Als ich sie im April persönlich kennen lernen durfte war ich begeistert von ihrem Wesen, wie sie ganz selbstverständlich zu mir kam, sich angekuschelt hat und einfach nur glücklich war ein paar Streicheleinheiten zu bekommen. Die hat sie dann aber auch mit knurren bei den anderen Hunden verteidigt, mit denen Sie in einem gemischten Rudel lebt. Dies war aber durch eine leichte Korrektur zu unterbinden. Betulla ist eine etwa 1,5 Jahre alte Maremmanomix Hündin. Bei Maremmani handelt es sich um Herdenschutzhunde.

Weitere Infos, Bilder und Videos zu den Hunden gibt es auf der Homepage von Hundehilfe Mariechen e. V.

Ankunft der vermittelten Hunde

Durch Spendengelder konnte der Verein einen eigenen Transporter finanzieren, der mit großer Begeisterung beim VET Amt und den italienischen Kollegen abgenommen wurde.

Erfolgreicher Arbeitseinsatz

Nach der ersten Einsatzwoche im August 2021 konnte das Team von Helfern einen großen Erfolg verzeichnen. Drei neue Unterstände für Hundehütten sowie zwei neue Umzäunungen und ein neuer Zaun konnten fertig gestellt werden.

Beim Kauf eines Mariechenzergels geht der gesamte Gewinn an die Hundehilfe Mariechen e.V.

Zergel in den Mariechenfarben